MTB-Retreat

Die Natur in Bewegung erleben.

10.-15. Juli 2018 MTB-Retreat Berlin – Usedom

Mit dem Rad zum inneren Frieden

Seit vielen Jahren bin ich ein begeisteter Mountainbiker. Ich liebe es in der Natur unterwegs zu sein, um die vielen Facetten der Jahreszeiten in Bewegung genießen zu können. Dadurch bin ich im Flow und geniesse lebendige Freiheit auf zwei Rädern. Ein bisschen Abenteuerlust gehört natürlich auch dazu. Anfangs habe ich nur Eintagestouren ins östliche wilde Brandenburg unternommen. Später habe ich auch Mehrtagestouren unternommen. Dabei habe ich gemerkt, das sich erst nach 2 Tagen ein tiefes Gefühl von innerem Frieden und Ausgeglichenheit einstellt.

In der heutigen Zeit sind wir meistens sehr beschleunigt unterwegs und nehmen uns zu wenig Pausen, um wirklich zur Ruhe zu kommen. Besonders die sensiblen Menschen leiden darunter und legen sich eine Art Schutzpanzer zu, da sie ansonsten von den vielen Eindrücken überflutet werden. Das führt jedoch dazu, dass zum einen der Schutzpanzer Energie kostet und zum anderen die Empfindsamkeit, die Feinfühligkeit verdeckt wird.

Das MBT-Retreat dient dazu, ähnlich wie eine Pilgerreise auf dem Jakobsweg, das du in der Natur und mit dir wieder in Kontakt kommst. Es gibt nichts zu tun, außer die Natur zu geniessen und mir hinterher zu fahren. Du musst nichts organisieren, nichts tun. Das entspannt enorm, wenn wir einmal einfach abgeben können.

Natur ist heilend, reden auch.

Wenn wir in die Ruhe kommen, zeigen sich oft unterdrückte Gefühle. Jeden Tag gebe ich einer kurze Gesprächsrunde einen achtsamen Raum für die bei der Tour hochkommenden Gefühle. Reden ist Balsam für die Seele und wirkt sehr befreiend. Auch Gedanken und Gefühle sind letztendlich Energie. Jegliche Energie kann gewandelt werden. In welcher Form auch immer, entscheidest du allein. Lass deine Gefühle einfach frei und lass dich überraschen.

Komm mit mir raus in die Natur. Nimm dein Thema mit. Was bewegt dich? Wo willst du hin im Leben?
Mutter Natur wird dich mit der nötigen Energie nähren. Nur hier draußen mit dir selbst in möglichst abgeschiedener Natur werden in dir ungeahnte Prozesse stattfinden. Dein Energiepotenzial kann sich hier voll entfalten. Du bist ein Teil von Mutter Natur. Das Qi in der Natur macht es einfach möglich. Du wirst dort draußen eine Anbindung finden zwischen dem Universum, Dir und der Erde und mit einer Lösung heimkehren.

Viele reisen, pilgern alleine mit ihren Herzensthema und dem Rucksack geschultert vom Leben. Oftmals kommen sie zu Hause wieder an und der Trott beginnt von vorn. Der Alltag überholt uns wieder. Diese Erfahrung habe ich hinter mir. Auch wenn das allein sein sehr wichtig ist. Manchmal hätte ich mir jemanden gewünscht jemanden dabei zu haben der einfach nur hinhört. Diese Synergie wirkt befreiend. Ich biete dir für die Integration im Alltag auch eine weitere Begleitung an.

 

Was bekommst du noch…

Input zu folgenden Themen in kompakter Form:

  • Die wahre Bedeutung der Ernährung und unserer Lebensenergie
  • Wie hängen Wasser, Faszien und Licht miteinander zusammen
  • Gesetze der Lebensenergie
  • Wie du mehr Qi (Lebensenergie) in deinen Körper bekommst
  • Warum Bewegung, egal in welcher Form, wirklich wichtig ist

Neue Erfahrungen:

  • Erleben von intermittierenden Fasten
  • verschiedene Übungen zum körperlichen Ausgleich nach oder vor dem Biken
  • Beschleunigung der Gedankengeschwindigkeit für Klarheit und Kreativität
  • Erleben, wie du durch Bewegung Kraft tankst, statt verlierst
  • Innere Ruhe und Flow-Erlebnisse

Die Route

Wir treffen uns am Bahnhof Erkner, im Südosten von Berlin. Dorthin kommst du mit der S3 oder mit der Regionalbahn.

Die Route führt uns von Berlin Erkner, Strausberg, Finow, Brodowin, Prenzlau, Strasburg, Usedom, Wollgast nach Anklam. Das ist die grobe Route. Wir folgen dem Flow und schauen, wo es uns hinzieht. Ich bin in der Routenwahl flexibel, um die schönsten Fleckchen auf dieser Tour zu erkunden.

Die Rückfahrt erfolgt mit dem Zug von Anklam in Richtung Berlin.

Hier findest du eine mögliche Route, damit du schonmal einen kleinen Einblick bekommst.Das ist die komplette geplante Route.Die Route ist mit ca. 50 -80km pro Tag  locker zu bewältigen bei gemütlichem Tempo.Einzelne Etappenziele habe ich nicht geplant. Diese setzten uns nur unnötig unter Druck und so sind wir frei. Für die Navigation ist dies Erfahrungsgemäß ebenfalls eine Erleichterung.

Der Weg ist das Ziel.

Reisebericht Blogartikel zu meiner Tour nach Usedom in 2017 

Hier bekommst du einen kleinen Einblick in meine Tour vom letzten Jahr, gefilmt mit einer Helm-Kamera.

Übernachtung – von der Sonne wach geküsst.

Ein Zelt ist für jeden Naturliebhaber eine lohnenswerte Anschaffung. Dadurch sind wir unabhängig und flexibel. Ein lauschiges, idyllisches Plätzchen findet sich auf dem Weg nach Usedom überall. Mein Zelt ist ein Biwak-Zelt und wiegt gerade mal 600g. Dort bist du sicher vor Kälte, Wind und Regen. Wir übernachten unter dem Dach des Universums in freier Natur.

Warm ummantelt vom Schlafsack, erwecken dich die ersten Sonnenstrahlen. Frische Morgenluft aus Wald und Flur wirken tief ermunternd, sowie in der Nacht sehr regenerierend auf dich. Die vielen Mitbewohner geben ihr musikalisches Stelldichein. Morgens ist Zeit die Sonne mit einer Meditation zu begrüssen und so intensiv die erste Energie für die Weiterreise zu tanken.

Verpflegung

Seit über 17 Jahren beschäftige ich mich intensiv mit dem Thema Ernährung. Ich habe dabei mehrere Stufen normaler Mischkost,veganer Ernährung,Gourmetrohkost,einfacher Rohkost durchlaufen. Bei meinen Touren habe ich unterschiedlichste Nahrungsquellen getestet. Dabei habe ich eine Ernährungsform gefunden, die dafür bestens geeignet ist. Sie spart Gewicht, macht satt und bringt vor allem über lange Zeit die nötige Energie.
Der zweite wichtige Punkt: Sie spart Wasser ein. Dafür werde ich spezielle Ernährungspakete kreieren, die jedem Teilnehmer zur Verfügung stehen. Des Weiteren gibt es unterwegs genügend Verpflegungsmöglichkeiten.Alle Lebensmittel die ich dafür selber kreiere sind aus veganen Zutaten ,glutenfrei und basenbildend in Rohkostqualität hergestellt.Dafür verwende ich u. a. Leinsamen,Buchweizen,Hanfsamen,Erdmandeln, geringe Mengen Trockenfrüchte und Kokosmousse in einer möglichst optimalen Kombination zueinander.Die beste Flüssigkeitsversorgung ist Obst und Gemüse.Eine Gurke passt besser in den Rucksack und löscht leichter den Durst als eine Flasche Wasser mit zu viel anorganischen Mineralien.Obst und Gemüse gibt es unterwegs kurzfristig zu kaufen.Die Natur bietet um diese Jahreszeit eine Vielzahl an Wildkräutern und die ersten Beeren ,wie wilde Heidelbeeren, Kirschen,Brombeeren und Himbeeren.Für den Tranport hat sich ein kleiner Eimer bestens bewährt. Dieser passt an jeden Rucksack und spart Platz.

Unsere Reise führt uns auch an Brodowin vorbei. Es ist ein altes Ökodorf mit eigenem Bioladen. Dort findest du alles was dein Herz begehrt. Ein erreichtes Ziel verdient es gefeiert und gewürdigt zu werden. Dazu habe ich ein kleines Willkommensfest an einem der idyllischsten Ortsteile von Usedom vorbereitet. Lass dich überraschen.

Dein Guide

Seit vielen Jahren bin ich begeisterter Montainbiker. Ich liebe es in der Natur unterwegs zu sein. Es ist die optimale Verbindung und pure Leidenschaft Radfahren und dem Flowerleben intensiv dabei zu erleben. Dabei genieße ich die vielen Facetten der Jahreszeiten in Bewegung auf dem Rad. Diese Art der Bewegung dient mir seit Jahren als Entspannungsmöglichkeit. Für mich ist es eine Gelegenheit aus mir heraus etwas zu erleben,bei mir zu sein und mich dabei selbst zu reflektieren. Bewegung ist für mich mittlerweile zur wahren Energiequelle geworden. Die Gedanken nehmen freien Lauf. Die Gedankengeschwindigkeit nimmt zu. Der innere Antrieb zur Veränderung steigt. Dies wirkt sich befreiend auf Körper,Geist und Seele aus. Durch das Fahrradfahren habe ich sehr viel über uns Menschen gelernt. Für mich das beste Selbst – Coaching zur Selbsthilfe bei schwierigen Entscheidungen oder Lebenssituationen.

Empfehlungen für die Ausrüstung

Wir fahren mitten durch die Natur, also nicht auf Asphalt. Die Wege sind natürlich. Weniger ist mehr.

Hier findest du eine Packliste und Empfehlungs-Links:

  • MTB oder sehr gutes Trekkingrad
  • 30 L Rucksack z.B Deuter Link
  • Biwakzelt Link
  • Schlafsack Link
  • Isomatte Link
  • Wasserflasche
  • Flickzeug
  • Taschenmesser
  • Besteck
  • passende Funktionsbekleidung für die Nacht
  • Fahrradbekleidung, Regenjacke und Weste
  • Sporthandtuch
  • Badesachen
  • Kokosöl oder Schwarzkümmelöl als Zeckenabwehr
  • Mückenspray

Habe ich dein Reisefieber, deine Abenteuerlust geweckt?

 

Energieausgleich: 800 Euro

Tourguide, Wissenstransfer, Reflektionsrunden, Verpflegungspaket und Rückreise nach Berlin im Preis enthalten

Außerdem biete ich ein Kennenlerngespräch via Telefon oder Skype an, wo du deine Fragen mit mir klären kannst.

Ein fantastisches Erlebnis. Der Zauber der Wildnis wartet mit magischen Momenten auf dich.

Veranstaltungen

02.06.18 Sommergeflüster
Mehr Infos

10.07.18 MTB Retreat Berlin Usedom
Mehr Infos

 

Rohkost aus Liebe -Natürliche Nahrung natürlich geniessen.

Mein erstes Buch aus dem Jahre 2016 für dich als Online-Magazin.

Beiträge nach Themen

Werbung